Pflegeimmobilien - Das Zukunftsinvestment

Pflegeimmobilien das Zukunftsinvestment.
Die perfekte Kombination aus Rendite und Sicherheit.

Pflegeimmobilien das Zukunftsinvestment.
Die perfekte Kombination aus Rendite und Sicherheit.

Pflegeimmobilien das Zukunftsinvestment.
Die perfekte Kombination aus Rendite und Sicherheit.

Pflegeimmobilien das Zukunftsinvestment.
Die perfekte Kombination aus Rendite und Sicherheit.

Pflegeimmobilien das Zukunftsinvestment.
Die perfekte Kombination aus Rendite und Sicherheit.

Pflegeimmobilien das Zukunftsinvestment.
Die perfekte Kombination aus Rendite und Sicherheit.

Pflegeimmobilien das Zukunftsinvestment.
Die perfekte Kombination aus Rendite und Sicherheit.

 

Pflegeappartement oder Eigentumswohnung? - Vergleich -

Bereits seit vielen Jahren sind Eigentumswohnungen als Kapitalanlage im Immobiliensektor bekannt und bieten Anlegern auf den ersten Blick eine Vielzahl an Vorzügen.

Der zweite Blick zeigt doch einige Nachteile: möglicher Ärger mit den Mietern, aufwendige Instandhaltungsmaßnahmen und gegebenenfalls Mietausfall wegen schwacher Bonität des Mieters oder Leerstand der Wohnung auf unbestimmte Zeit.

Die Alternative: Pflege-Immobilien wie Pflegeappartements. Nehmen Sie sich die Zeit und prüfen Sie die Merkmale beider Anlageformen in der Gegenüberstellung genau. Entscheiden Sie sich erst dann für das für Sie passende Investment.

 
Mietersuche-/wechsel
Pflegeimmobilie Der Pachtvertrag wird zwischen dem Eigentümer und dem Betreiber i.d.R. auf 20 Jahre mit Verlängerungsoption auf 30 Jahre geschlossen. Die anteilige Pacht wird unabhängig von der tatsächlichen Belegung bzw. Vermietung gezahlt. Der Eigentümer hat keinen Mieterkontakt.
Eigentumswohnung Sowohl die Mietersuche und -auswahl als auch die Prüfung der Bonität bzw. Zuverlässigkeit nimmt der Eigentümer selbst vor. Beauftragt er einen Makler dafür, entstehen ihm hohe Kosten für dessen Tätigkeit. Die Vertragslaufzeiten sind eher kurz und bei Leerstand der Wohnung entfällt die Mietzahlung zumindest vorübergehend.
 
Instandhaltung
Pflegeimmobilie Der Aufwand für die Instandhaltung beschränkt sich für Eigentümer in der Regel auf Maßnahmen an Dach und Fach. Alle weiteren Instandhaltungsmaßnahmen im und am Pflegeheim übernimmt der Betreiber gemäß Pachtvertrag.
Eigentumswohnung

Eigentümer können nur eingeschränkt die Kosten für Instandhaltungen an die Mieter (über Mieterhöhungen) weitergeben. Verpflichtungen am Gemeinschaftseigentum trägt grundsätzlich jeder Eigentümer im Rahmen einer Eigentümergemeinschaft vollständig.


Miete/Mietzins
Pflegeimmobilie

Je nachdem, ob es ein Neubau oder Bestandsobjekt ist, beträgt der Mietzins zur- zeit 3,90% bis 5,50% p.a. und wird in einem langfristigen Pachtvertrag vereinbart. Dadurch erhält der Eigentümer Kalkulationssicherheit.

Eigentumswohnung

Geringe Kalkulationssicherheit durch wechselnde oder zahlungsunfähige Mieter, Leerstand der Wohnung oder Mietnomaden. Der verbleibende Mietertrag liegt durch gestiegene Kaufpreise und deutlich höhere Nebenkosten oftmals weit unter 3,00% p.a.

 

Verwaltungsaufwand
Pflegeimmobilie

Durch Abgabe aller Aufgaben an den Betreiber und Verwalter der Pflege- Immobilie entsteht kaum zeitlicher Verwaltungsaufwand für den Eigentümer.

Eigentumswohnung

Der Eigentümer muss sich oftmals selbst um seine Mieter kümmern, dazu gehören Mietersuche und -kontakt, Instandhaltung und Reparaturen bis hin zur Erstellung von Nebenkostenabrechnungen, falls kein Verwalter eingebunden ist.


Fazit

Eine Eigentumswohnung kann eine zeit- und kostenintensive sowie nachfrageabhängige Kapitalanlage sein. Der monatliche Aufwand für Verwaltung und Instandhaltung ist zudem i. d. R. deutlich höher als bei einer Pflege-Immobilie. Insgesamt überwiegen die Vorteile einer Pflege-Immobilie im Vergleich mit einer Eigentumswohnung deutlich.Aus diesem Grund können wir Ihnen die Kapitalanlage
in Pflege-Immobilien besonders empfehlen.



[ zurück ]

 
Schließen
loading

Video wird geladen...